Radverkehrskonzept – Prioritätenliste

Gelder – Zuschüsse – Haushalt

Die Gemeindevertreter haben das Radverkehrskonzept im September unverändert beschlossen.

Um jetzt in die Umsetzung zu kommen müssen für das Haushaltsjahr 2022 Prioritäten festgelegt werden.

Teilweise gibt es schon Vorschläge, welche Maßnahmen kurzfristig. mittelfristig und langfristig umgesetzt werden sollen. Hier ist eine Liste mit der Sortierung nach zeitlicher Priorität.

Hier die Tabelle der Maßnahmen.

Nach ersten Absichten sollen „möglicherweise“ in 2022 pro Ortsteil 200.000€ pro Ortsteil angesetzt werden, sofern die Zuschüsse, die etwa 85% betragen sollen zugesagt werden.

Deshalb müssen wir im Ortsbeirat am 2.11.2021 beschließen, welche Maßnahmen Priorität haben sollen. In der Tabelle sind die als kurzfristig angenommenen Maßnahmen direkt übernommen worden. Vielleicht können wir aber wichtige Vorhaben wie Querungshilfen oder Piktogramme zum Schutz der Radfahrer vorgezogen werden.

Ebenso ist für den Bereich Fercher Straße / Glindower Weg in Teilstrecken Tempo 30 im Radverkehrskonzept vorgesehen. Dieses sollte jetzt direkt übernommen werden, so dass die zunächst temporär aufgestellten Tempo 30 Schilder in den vorgeschlagenen Bereichen nicht wieder weggenommen werden.

Konstruktive Hinweise sind willkommen.

close

Hallo, möchtest Du dabei sein?

Trag dich ein, um Einladungen zum Fercher Treffen und Nachrichten von uns zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.