Wald am Terrassenweg verschwunden

Schaffung von Baugrundstücken

Viele haben es gesehen, im Januar wurde plötzlich am Terrassenweg gegenüber dem Landhaus Ferch  im oberen Bereich Richtung Bergstraße der Wald massiv abgeholzt. Auf Nachfrage bei der Forstbehörde wurde mir bestätigt, dass es sich um eine als Wald klassifizierte Fläche handelt. Die örtlichen Behörden haben versucht, eine Klärung zu bekommen. Angeblich ist es Grundstück nur durchforstet worden.

Offensichtlich ist, dass dort auch Baugrundstücke geschaffen werden sollen. Schade für das Dorf, aber im Nachhinein nicht mehr zu ändern. Bekannt ist, das ein Eigentümer der Wald umwandelt, einen relativ teureren Ausgleich  an die Forstbehörde bezahlen muss.

Der Wald ist allerdings trotzdem weg. Der Charakter des Dorfes ändert sich permanent und nicht immer zum Besseren. Auch hier sollte die Gemeinde dringend über einen Baumschutz innerhalb des Ortes nachdenken der auch die innerörtlichen Waldflächen umfasst.


Auch entlang des Mühlengrunds an den Hang wurden Tatsachen geschaffen. Dort wurden angeblich zur Verkehrssicherung große Bäume, insbesondere Eichen eingeschlagen. Auch hier ist das Ortsbild massiv verändert worden.

close

Hallo, möchtest Du dabei sein?

Trag dich ein, um Einladungen zum Fercher Treffen und Nachrichten von uns zu bekommen.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.